Rüsselsheimer Volksbank und Reitsportverein Rüsselsheim sind dabei

Gemeinsam eintauchen: Verleihung der Sterne des Sports in Silber

Reitsportverein Rüsselsheim u.U. e.V. erhält den Förderpreis für sein Engagement im therapeutischen Reiten.

Wiesbaden, 17.11.2016 – Der Verein für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V. ist in diesem Jahr der Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Silber für Hessen. Er wurde von den Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes für sein Projekt „Die Wasserflöhe“ ausgezeichnet.

Auch geistig behinderte Menschen können Tauchen lernen – das beweist der Verein für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V. eindrucksvoll. Bei der Integrativen Tauchgruppe „Die Wasserflöhe" werden geistig behinderte Taucherinnen und Taucher von ehrenamtlichen Sporttaucherinnen und -tauchern unterstützt. Die Tauchbegleiterinnen und -begleiter lehren den Teilnehmerinnen außerdem alles, was sie für die Vor- und Nachbereitung eines Tauchgangs wissen müssen. Für das Tandem-Tauchen mit geistig behinderten Menschen haben die Trainer eine spezielle Ausbildung absolviert, die der Verein auch als Fortbildung anbietet.

Eine Jury, bestehend aus Vertretern der Sportverbände, Sportlern, Journalisten und Pressevertretern hat das Projekt nun unter allen eingereichten Bewerbungen zum Sieger auf Landesebene gewählt. Eingereicht wurde die Bewerbung des Vereins für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V. über die Volksbank Darmstadt - Südhessen eG. Jens Prößer, Vorstand der Volksbank Dreieich eG: „Wir freuen uns, als Volksbank Dreieich solche außergewöhnlichen Projekte bei den 'Sternen des Sports' unterstützen zu dürfen. Das Wohl der Menschen unserer Region liegt uns besonders am Herzen. Die Sportvereine leisten durch ihr ehrenamtliches Engagement dazu einen nachhaltigen Beitrag. Darauf sind wir stolz und möchten durch die Auszeichnungen einmal 'Danke' sagen."

Werner Koch, Staatssekretär im hessischen Ministerium des Innern und für Sport, gratulierte den Vereinen an diesem Abend persönlich und überreichte die Preisgelder im

Schloss Biebrich in Wiesbaden. „Ich gratuliere dem Verein für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V. Die ausgezeichneten Projekte zeigen, welche Bedeutung der Vereinssport für unser Bundesland und vor allem für die Menschen vor Ort hat. Wer sich ehrenamtlich engagiert, leistet einen wichtigen Beitrag zum gemeinsamen und fairen Miteinander in der Gesellschaft. Allen bei 'Sterne des Sports' eingereichten Vorschlägen gebührt Dank und großer Respekt, denn sie zeigen eindrucksvoll, was durch Engagement und sozialen Einsatz möglich ist“, so Koch.

Neben dem Verein für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V. wurden an diesem Abend weitere fünf Vereine aus Hessen ausgezeichnet. Auch sie konnten ihre „Sterne des Sports“ in Silber sowie die Preisgelder entgegennehmen. Der Verein für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V. wird Hessen bei der Verleihung der bundesweiten „Sterne des Sports“ in Gold vertreten. Sie werden am 23. Januar 2017 in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen.

 

Preisträger:

1. Platz (2.500 Euro):
Verein für Sport und Gesundheit 1949 Darmstadt e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Integrative Tauchgruppe ‚Die Wasserflöhe‘“ eingereicht über die Volksbank Darmstadt - Südhessen eG

2. Platz (1.500 Euro):
Sportgemeinschaft Egelsbach 1874 e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Engagement im Jugend-/Fußball als Betreuer/Trainer/Schiedsrichter - für junge geflüchtete Menschen“, eingereicht über die Volksbank Dreieich eG

3. Platz (1.000 Euro):
SV Fun-Ball Dortelweil e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Sportverein im Wandel - Kooperationen verbinden – Vom Kindergarten bis Seniorenheim“, eingereicht über die Frankfurter Volksbank eG

Förderpreis (500 Euro):
Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden e.V., ausgezeichnet für das Projekt „‚Bildung macht stark‘ in der Judo-Akademie Kim-Chi“, eingereicht über die Mainzer Volksbank eG

Förderpreis (500 Euro):
Reitsportverein Rüsselsheim u.U. e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Reiten für Menschen mit und ohne Handicap“ eingereicht über die Rüsselsheimer Volksbank eG

Förderpreis (500 Euro):
Turnerschaft 1882 Klein Krotzenburg e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Idsus - Integration durch Sport und Sprache – ‚Der Mensch im Mittelpunkt‘“ eingereicht über die Vereinigte Volksbank Maingau eG

 

Jury:

  • Ralf-Rainer Klatt, Vizepräsident Sportentwicklung im Landessportbund Hessen e.V.
  • Jens-Uwe Münker, Abteilungsleiter Sport, Hessisches Ministerium des Innern und für Sport 
  • Eckhard Cöster, Geschäftsbereichsleiter Sportentwicklung im Landessportbund Hessen e.V.
  • Manuela Schmermund, Sportschützin und Teilnehmerin der Paralympischen Spiele in Rio, Botschafterin der "Sterne des Sports" in Hessen
  • Julia Nestle, Moderatorin Radio FFH
  • Hans-Peter Seubert, ehemaliger Stellvertretender Ressortleiter Sport beim Darmstädter Echo
  • Andreas Gilberg, Teamleiter Marketing Genossenschaftsverband e.V.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.sterne-des-sports.de

 

Die „Sterne des Sports“ sind eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken. Sie zeichnen Sportvereine und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Mit ihren Angeboten fördern sie Kinder und Jugendliche, tragen zum Schutz der Gesundheit bei, unterstützen Familien oder dienen einem besseren Miteinander. Es sind große Leistungen, die leider immer noch viel zu wenig öffentliche Anerkennung finden. Die „Sterne des Sports“ würdigen diese. Ale Nominierten für die „Sterne des Sports“ in Silber sind Preisträger des „Großen Stern des Sports“ in Bronze und haben sich somit über einen Sieg auf lokaler Ebene für den Wettbewerb auf Landesebene qualifiziert.