Großer Stern des Sports 2015 in Bronze

am 02. Oktober 2015

Für den Reitsportverein Rüsselsheim u.U. e.V.

Großer Jubel beim Reitsportverein Rüsselsheim u.U. e.V. (RSVR). Markus Walter (Vorstand der Rüsselsheimer Volksbank) hat dem Vereinsvorstand, vertreten durch die 1. Vorsitzende Cora Rothenstein, die 2. Vorsitzende Heike Wagner, Frau Carmen Stowasser (Ausbilderin & Geschäftsführerin) sowie der 1. Schriftführerin Ursula Weisheidinger am  02. Oktober in einer kleinen Feierstunde den „Großen Stern des Sports“ in Bronze überreicht.

Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der RSVR hat sich damit für die Auszeichnung „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene qualifiziert.  Den zweiten Platz belegt der SC Opel 06 Rüsselsheim e.V., vertreten durch den Vorstand Jürgen Gelis. Auch dieser Verein erhielt den „Stern des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 500 €.

Alle Vereine wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der RSVR kam mit seinem Sportangebot „Reiten für Menschen mit Handycap“ auf den ersten Platz. Der zweitplatzierte SC Opel 06 Rüsselsheim engagiert sich in seinem Projekt „Kick & Lies“ bei Kindern und versucht das Fußballspielen mit anderen Themen und Fähigkeiten jenseits des Sports zu verbinden. Dabei spielen Leseförderung und Integration eine besonders große Rolle.

Es wurden alle Vereine in und um Rüsselsheim Anfang 2015 angeschrieben und eingeladen, an Sterne des Sports teilzunehmen. Auch über die Homepage der Rüsselsheimer Volksbank wurde die Ausschreibung kommuniziert. Die Rüsselsheimer Volksbank ist Ansprechpartner für viele Vereine in der Region und unterstützt im Rahmen ihrer Möglichkeiten Vereine und Organisationen bei besonderen Projekten oder auch bei den „täglichen“ Herausforderungen. „Wir freuen uns über jeden Kontakt. Vereine und Organisationen die in unserer Region Unterstützungen benötigen, können sich immer an uns wenden. Wir können nicht immer ja sagen, sagen aber auf gar keinen Fall immer nein!“, berichtet M. Walter.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger persönlich ausgezeichnet. 

v.l.n.r. Carmen Stowasser, Cora Rothenstein, Markus Walter, Jürgen Gelis, Heike Wagner, Ursula Weisheidinger