Kinderschutzbund erhält 3.000 Euro Spende

am 26. Februar 2015

Kinderschutzbund Rüsselsheim freut sich über 3.000 Euro Spende – Rüsselsheimer Volksbank überreicht Scheck

Die Rüsselsheimer Volksbank kommt mit dieser Spende wieder einmal ihrer selbstauferlegten Verpflichtung nach, Organisationen und Vereine in der Region zu fördern. Jährlich 60.000 bis 80.000 Euro stehen für das Engagement zur Verfügung.

Josef Paul, Vorstandsmitglied der Rüsselsheimer Volksbank eG, überreichte am Donnerstagvormittag im Stadtteiltreff des Kinderschutzbundes einen Scheck über 3.000 Euro. Mareike Claus, Leiterin des Stadtteiltreffs Dicker Busch, und Heide Pulvermüller, Schatzmeisterin des Kinderschutzbundes, freuten sich für die eigentlichen Empfänger des Geldes:

  • Teilnehmer an Deutsch-Integrationskursen mit Kinderbetreuung, die der Kinderschutzbund für Mütter und Väter mit Migrationshintergrund anbietet. In den Kursen lernen Eltern wie Kinder gleichermaßen die deutsche Sprache.
  • Schwimmkurse für Kinder aus finanziell schwächeren Familien
Josef Paul, Vorstandsmitglied der Rüsselsheimer Volksban eG, überreicht Mareike Claus, Leiterin des Stadtteiltreffs Dicker Busch, und Heide Pulvermüller, Schatzmeisterin des Kinderschutzbundes, einen Scheck über 3.000 Euro

Sie berichteten, dass viele Projekte trotz Finanzierungen durch Stadt oder Bund nicht durchgeführt werden können. Man sei für jede Hilfe dankbar – daher komme der Geldsegen wie gerufen. Josef Paul erläuterte, dass die Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund bereits seit vielen Jahren praktiziert wird und freute sich sichtlich über die freudigen Reaktionen.

Die Rüsselsheimer Volksbank nimmt den Förderauftrag der Genossenschaftsbanken sehr ernst. Die Förderung der Mitglieder und der Region ist eine ihrer wichtigsten Aufgaben.