Spende für Auszeit e.V.

am 23. März 2015

Keine Auszeit für die Auszeit

Über einen Scheck in Höhe von 3.000 EUR freute sich Andrea Kelm von Auszeit e.V. in Rüsselsheim. Der in der Jugendarbeit stark engagierte Verein hat es sich über eine sportbezogene Jugendarbeit zur Aufgabe gemacht, gewaltpräventiv zu wirken.

In der Ansprache von schwerpunktmäßig „schwierigen“ Jugendlichen, versuchen die Mitarbeiter des Vereins frühzeitig die Kinder und Jugendlichen in die „richtigen“ Bahnen zu lenken. „Je früher der Kontakt besteht, desto grösser die Chancen“, berichtet Andrea Kelm aus ihrem Erfahrungsschatz. Das Geld soll für die Anschaffung eines neuen Busses eingesetzt werden. „Das bisherige 20 Jahre alte Fahrzeug machte doch einigen Ärger in der letzten Zeit“, freut sich Frederike Zepp, Mitarbeiterin der Auszeit über die Aussicht auf eine Verbesserung der Mobilität. Eine weitere Mitarbeiterin, Kujtime Ilazi, ergänzt:“Mobilität ist wichtig bei unseren Sportangeboten in der ganzen Stadt.“

Markus Walter, Vorstand der Rüsselsheimer Volksbank, zeigte sich überzeugt, dass die Spende bei der Auszeit gut investiert ist. „Jedes einzelne Kind, das durch die Arbeit von Auszeit e.V. erfolgrich in die Gesellschaft integriert wird, ist ein Gewinn“, bemerkt er zufrieden.

2.v.l. Markus Walter (Vorstand der Rüsselsheimer Volksbank) bei der Übergabe der Spende

Die Rüsselsheimer Volksbank unterstützt regionale Vereine, Organisationen und Projekte pro Jahr mit einer Summe von bis zu 80.000 EUR. Dabei handelt es sich um kleine Spenden genauso wie um grössere Beträge. Als regionale, in Rüsselsheim und Umgebung verwurzelte Bank eine Selbstverständlichkeit für die Rüsselsheimer Volksbank.